Bild






Erst die eigene Position im Raum ermöglicht Perspektive. Mithilfe eines Bildes wird der Fokus aus einer individuellen Perspektive auf einen spezifischen Inhalt gesetzt, folglich eine Idee fixiert und so mit anderen teilbar gemacht. Das Bild vereint dabei Form(en, Texturen, Farben von Objekten) und Raum zu einer visuell erfahrbaren Komposition. So ist es immer auch zu allererst eine Frage der Perspektive, ob eine bildnerische Komposition als spannungsvoll empfunden wird und damit attraktiv erscheint. Oder eben nicht.

Die Suche nach eben dieser Spannung erzeugenden Perspektive ist meine große Leidenschaft. Mit der Kamera halte ich daher fotografisch fest, was mich formspezifisch-kompositorisch überzeugt. Faszinierend finde ich dabei v.a. die positive Energie zwischen dem natürlich Gewachsenen und dem künstlich Erschaffenen. Der Reiz des Grafischen im Zufälligen, im scheinbar Nebensächlichen und dadurch nicht selten Skurrilen, ist dabei zentrales Motiv.

Schreibe einen Kommentar